Veränderungen

Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte. (Gustav Heinemann)

Durch Corona hat sich vieles verändert und wird auch weiterhin unser handeln verändern. Auf einmal wurde alles zu gemacht und die Fehler der letzten Jahre und Jahrzehnte wurden durch ein Fernglas gezeigt.

Das erste Problem war der fehlende Netzausbau in vielen Regionen von Deutschland. Es war regelmäßig überlastet und kostete allen Beteiligten nur Nerven. Ich frage mich immer noch, wie kann man es schaffen, dass es so viele Funklöcher gibt?
Die Antwort der Mobilanbieter lautet, es würde sich zu oft einfach nicht lohnen, dort das Netz auszubauen. Deshalb habe ich gefühlt im Zug, vor allem aber in den ICEs, die regelmäßig fahren und viele Menschen transportieren, keinen Handyempfang geschweigenden Internet. Das bedeutet für mich, ich kann die Fahrt nicht effektiv zum Arbeiten oder Lernen nutzen.

Das bringt mich zu meinen zweiten Punkt: Die Schulen und Universitäten waren mit der plötzlichen und komplett unerwarteten Digitalisierung komplett überfordert. Sie wussten nicht, wie eine Lehre außerhalb eines geschlossenen Raumes ablaufen soll. Eine Videoaufzeichnung wurde ja noch nie gemacht, da die Lernenden alles über Kreide, eine Tafel und 100 Jahre alte Bücher lernen sollen, da das Internet nur Falschinformationen verbreitet. Aber neue Lernformen und Lernplattformen, um den Stoff visuell konnten so nie entdeckt werden und das Potenzial wurde über 30 Jahre lang verschlafen. Und immer, wenn jemand das nutzen wollte, kam die Antwort, das würde mit den Datenschutzgesetzen nicht gehen. Aber die Gesetze lassen viel zu, wenn man nur will.

Im Weiterem können neuste Informationen schnell über das Internet verbreitet werden und andere Menschen schützen oder bei Entdeckungen können wir als Menschen, dabei sein. Veränderungen sind in meinen Augen nichts schlimmes, aber wer nur in der Vergangenheit festhängt, wird sie nicht verhindern können. Solche Menschen werden bei starken Veränderungen den Halt verlieren oder dagegen protestieren. Ob es immer gut ist, wird die Zeit zeigen.

Viele Grüße

Anne

Veröffentlicht von booksnatureanne

Ich bin büchersüchtig und gern in der Natur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: